Angst und Zahnschmerzen, was dann?

Zahnarzt Dreiburg Dr. Lessing Angst vor dem Zahnarzt
Angst vor der Zahnbehandlung ist weit verbreitet, darf aber nicht dazu führen, die Zähne zu vernachlässigen.
Ist für sehr Ängstliche, bei starkem Würgereiz oder bei sehr ängstlichen Kindern die Narkose ein Ausweg?
Wir meinen, nein. Das braucht es nicht.
Zum Schmerz- und Angstabbau nehmen wir uns die erforderliche Zeit.
Diese Techniken machen die Zahnbehandlung erträglich:

  • Keine Injektion ohne vorbetäubendes Schmerzgel
  • Minimalbetäubung mittels computergestützten Injektionsgeräten, großflächige Leitungsanästhesien können vermieden werden
  • Schonendere Reinigung entzündeter Zahnfleischtaschen durch spezielles Zahnfleisch-Betäubungsgel
  • Schmerzärmere Kariesbehandlung mit dem Laser
  • Angstabbau durch naturheilkundliche Begleitbehandlung
  • Würgereizabbau durch Akupunktur und Bewegungstherapie
  • Gabe von oral oder venös gegebenen Beruhigungsmedikamenten bei erhaltenem Bewusstsein

    All diese sich ergänzende Möglichkeiten reichen, Zahnschmerzen zu beseitigen und die Behandlung schmerzfrei zu gestalten. Man gewöhnt sich früher oder später an das Ambiente, die Geräusche und sonstigen Besonderheiten unserer Praxis.